Vom Wald auf den Teller

Jagdliche Rezepte und Menues


Elsässer Rehbock goes Mexico

Vom Wald auf den Teller   © Story by Laika goes hunting

 

Crispy Mexican Stripes

 

Tortilla Chips

(eine gewürzte Sorte, nach Deinem Geschmack) klein hacken mit Nudelholz oder Kuchentröhli).

Chipsbrösel, etwas Öl und kleine Rehschnitzelchen in einer Plastiktüte oder Tupperwareschale gut vermengen.

 

Die panierten Schnitzel in Öl oder Bratbutter knusprig braten (innen bleiben sie rosa).

mehr lesen

Bunte Sommerrollen mit Reh

Vom Wald auf den Teller   © Story by Laika goes hunting

 

Bunte Sommerrollen Surf & Turf...

Reh einmal anders

 

Einkaufszettel: 

  • Frühlingsrollenblätter
  • Peperoni gelb
  • Karotten
  • Rotkohl
  • Frühlingszwiebeln
  • Sojasprossen, frisch
  • Frischer Koriander oder glatte Petersilie (wer Koriander nicht mag) oder Minze
  • Glasnudeln
  • Randensaft (Randen = rote Beete)
  • Pro Rolle eine gekochte Garnele
  • Rehschnitzel (wahlweise Hirsch, Gams, Wildschwein, was gerade vorrätig ist)
  • Sauce zum Würzen (siehe unten)

 

mehr lesen

Rehrücken à la mode Artemis

Vom Wald auf den Teller   © Story by Laika goes hunting

 

Für 2 Personen

 

Einkaufsliste:

1 rechteckiges Stück Kuchenteig, Blätterteig, nach Belieben

200-250gr. Kalbsbrät

1 Packung Marroni im Caramelsirup (Migros)

Einige Scheiben Frühstücksspeck

 

Aus der Truhe oder Frisch:

¼ Rehrücken, ausgebeint und ohne Haut 

mehr lesen

Wildleber Artemis

Vom Wald auf den Teller   © Story by Laika goes hunting

 

Ganze Wildleber häuten und über Nacht in Milch einlegen

 

1 Zwiebel kleinschneiden

zusammen mit 1 Handvoll Apfelspalten in Butter andünsten

1 Gutsch Ahornsirup, Salz und Pfeffer dazu

mit Cognac ablöschen und flambieren

zur Seite stellen

mehr lesen

Red Curry - Quick and Dirty

© Story by Artemis

Also... Quick and dirrrrty Red Curry.

Einkaufen ging heute erstmal schick schief, grüne Thaipaste war aus, hab ich die rote genommen. Mag ich auch.

Thaibasilikum war leider auch aus, in so einem 200 Seelendorf gibt es das!

Ich vermisse das Stadtleben praktisch nie, aber in solchen Momenten wär es schon mega praktisch den Asiashop um die Ecke zu haben. Ich hab mich langsam auch dran gewöhnt, dass so klassische Curryzutaten, wie Thaiauberginen etc. einfach meistens fehlen, der nächste Asialaden ist ewig weit weg.

Also müssen es Spitzpaprika, Frühlingszwiebeln und Zuckerschoten richten.

Geht.

Ist halt nicht fancydancy Stadtcurry, sondern „ich gärtnere in Birkenstock“ Landcurry.

mehr lesen

Was macht man mit den Sauen?

Bis zum heutigen Tag haben wir beiden 32 Sauen auf die Schwarte gelegt. Nur im deutschen Revier und nur am Wochenende...

Was macht man damit?


mehr lesen